<           6           >

Bäckerei Puppe aus Neuss - Gut gerüstet für die Zukunft

Die Bäckerei Puppe überzeugt ihre Kunden seit 1968 mit handwerklicher Qualität, ideenreichem Marketing und besonderem Service.

 Als Kältemittel für den neuen Gärvollautomaten von WACHTEL setzt die Bäckerei Puppe gezielt auf R407F und garantiert damit die Zukunftssicherheit der Anlage über viele Jahre. Bei der Investition in eine neue Kälteanlage war ein niedriger Energieverbrauch eine der Forderungen. Thomas Puppe entschied sich für einen 20 Stikkenwagen fassenden Gärvollautomaten COPRO VA zum vollautomatischen Gärverzögern, Gärunterbrechen und Gären frischer Teiglinge, ausgelegt auf einen Temperaturbereich zwischen -25 und +45°C. 3 mm Edelstahlboden als Wanne, eine Feuchtigkeitsregelung von 40 % bis 99 %, der separat aufgestellte wetterfeste Verflüssiger in Low-Noise-Ausführung und ein spezieller Hochleistungsverdampfer in Flachausführung mit elektrischen Heizelementen waren weitere technische Details. Die OCTOPUS Steuerung ist ergonomisch in Augenhöhe in der Tür eingebaut und war bei Lieferung bereits mit zehn praxiserprobten Standardprogrammen voreingestellt. In Verbindung mit den drehzahlgeregelten Lüftern des Verdampfers sorgt das bewährte DEWA-Luftführungssystem für eine gleichmäßige Abkühlleistung und Gärung der Teiglinge. Thomas Puppe wollte Zukunftssicherheit und WACHTEL bot ihm deswegen die Anlage mit dem FCKW-freien Kältemittel R407F an. „Die Anlage funktioniert hervorragend und sorgt für gleichmäßige Ware. Wenn R404A ab 2020 in Neuanlagen verboten ist, wird es ebenso deutlich teurer werden, wie es schon beim R22 der Fall war. Mit dem neuen Kältemittel sind wir da einen ganz sicheren Weg gegangen.“, erklärt Thomas Puppe.