58           >

Liebe Kundinnen und Kunden,
liebe WACHTEL-Freunde,

deutsche Sommer sind nicht mehr das, was sie mal waren. „Früher“, sagen jetzt einige der älteren Semester unter uns: „Früher war Sommer von Mai bis September. Und zwar zwischen 25 und 30 Grad.“ Aber wie wir wissen: Alles ändert sich. Eine Änderung zum Thema Kälte haben wir auch mitzuteilen: die neue EU-Verordnung für F-Gase bringt Umgestaltungen für bestehende Kälteanlagen mit sich. Um die Emission von Treibhausgasen zu verringern, werden bestimmte Kältemittel zukünftig verboten. Was genau das für Sie bedeutet, haben wir weiter unten zusammengefasst.Gerne beraten und informieren wir Sie selbstverständlich auch persönlich, welche Auswirkungen die neue EU-Verordnung mit sich bringt. 

Außerdem haben wir gerade eine sehr interessante und erfolgreiche Messe absolviert: die südback in Stuttgart war für uns ein voller Erfolg. Neben interessanten Gesprächen mit vielen Kunden haben wir auch neue Kollegen von Ihnen und uns kennen gelernt. Mehr als 600 Gäste durften wir auf unserem Stand begrüßen. Wir freuen uns gemeinsam zu wachsen – aber lesen Sie unten mehr.

In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

WACHTEL informiert über die neue F-Gase EU- Verordnung

Ab dem 01.01.2020 ist die Herstellung und Inbetriebnahme von Kälteanlagen, die mit einem Kältemittel mit GWP* > 2.500 arbeiten, verboten. Das EU-Verbot gilt nicht für recycelte Kältemittel. Diese dürfen bis Ende 2029 ohne weitere Beschränkungen bei Wartungs- und Servicearbeiten in bestehende Anlagen eingefüllt werden, d.h. Ihre Bestandsanlage darf bis Ende 2029 weiterbetrieben werden. 

Eine vor dem 01.01.2020 in Betrieb genommene Kälteanlage darf bis zum 31.12.2029 offiziell betrieben werden, sofern die jährliche Dichtheitsprüfung ein dichtes System bestätigen konnte. Ab dem 01.01.2030 sind alle Anlagen, die mit dem Kältemittel R404A, R422A oder R422D betrieben werden, verboten und sind rechtzeitig umzustellen oder durch eine modernere Anlage zu ersetzen. Diese Regelungen durch die F-Gase EU-Verordnung existieren, um die Emission von Treibhausgasen zu verringern und so den Ausstoß an teilfluorierten Kohlenwasserstoffen (HFKW) zu senken. Doch keine Sorge – diese tritt nicht unmittelbar in Kraft – trotzdem wollen wir schon jetzt dafür sorgen, dass Sie als WACHTEL-Kunde gut informiert sind, diese Verordnung mit in Ihre zukünftigen Planungen einbeziehen können und jederzeit wissen, dass Sie uns als kompetenten Ansprechpartner stets an Ihrer Seite haben.

Wie können wir Sie dabei unterstützen, einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen? Zum einen empfehlen wir, als zukunftssichere Alternative zu dem bisher in WACHTEL-Anlagen typischerweise verwendeten Kältemittel R404A, die folgenden Kältemittel einzusetzen: R452A oder R448A/R449A. Solange Sie die Umstellung noch nicht vorgenommen haben, unterstützen wir  Sie auch dahingehend, dass wir versuchen, die Bestände Ihres bewährten Kältemittels aufzukaufen. 

Welche Auswirkungen die neue F-Gase EU-Verordnung ganz individuell für Sie bedeutet, können Sie jederzeit mit uns besprechen. Gerne beraten und informieren wir Sie persönlich, selbstverständlich auch bei Ihnen vor Ort. Wir begleiten Sie in die Zukunft und suchen mit Ihnen gemeinsam nach der besten und kostengünstigsten Möglichkeit.

*GWP: Global Warming Potential (Treibhauspotential)

WACHTEL auf der südback

Auch dieses Jahr ging es wieder hoch her auf dem WACHTEL-Stand: Der einladend gestaltete Messestand mit großen Auslagetheken, gemütlicher Café-Atmosphäre und natürlich unseren WACHTEL Öfen und Kälteexponaten war stets gut besucht und beherbergte viele gut gelaunte Gäste. Darunter konnten wir wieder Händler aus aller Welt begrüßen – an Internationalität fehlte es definitiv nicht – und auch unsere bestehenden Kunden durften wir zu großer Anzahl auf unserem Stand willkommen heißen. Obwohl wir bereits letztes Jahr eine große Anzahl von neuen Kunden begrüßen durften, konnten wir dieses Jahr nochmals stolze 15% mehr Neukundenbesuche verzeichnen. Tägliche Highlights wurden durch unseren stets gut gelaunten RTL-Showbäcker René Olivér gesetzt, der gemeinsam mit unserem hauseigenen Bäckermeister auf einem PICCOLO und dem Umluftofen MINI COMET PLUS frische Backwaren kreierte. Während es hier meist heiß her ging, sorgten unsere Kälte-Experten auf der anderen Seite des Standes dafür, unsere Kälteanlagen zu präsentieren.Ein weiteres Highlight war natürlich die gemeinsam mit unserem Standnachbar Berner verrichtete Standparty am Samstagabend: Dank DJ, leckerer Speisen, Getränke und guter Stimmung wurde somit ein erfolgreicher erster Abend der Messe zelebriert und ein gelungener Auftakt für die Messe geschaffen. Alles in allem ist die südback 2017 ein voller Erfolg für WACHTEL gewesen!